Am 2. Weihnachtstag empfängt der VfL den EHV Aue

Zum letzten Spiel des Jahres, welches gleichzeitig aber auch schon das erste Spiel der Rückrunde ist, empfängt der VfL den derzeit fünftplatzierten EHV Aue. 1300 Karten sind im Vorkauf schon weg.

Im Hinspiel, dem ersten dieser Saison gab es für den VfL in Aue eine 19:25 Auftaktniederlage, diese ist noch nicht vergessen und vor heimischen Publikum in einer gut gefüllten Hansehölle will das Team von Torge Greve noch einmal in diesem Jahr richtig Gas geben. Bis auf die Langzeitverletzten Podpolinksi, Franke, Claasen und Judycki sind alle fit und motiviert die Sachsen mit leeren Händen nach Hause zu schicken, obwohl ja eigentlich Weihnachten ist, aber geschenkt gibt es beim VfL eben nichts. Der EHV Aue musste sich im vorletzten Spiel zu Hause gegen Erlangen mit 25:29 geschlagen geben und konnte am vergangenen Wochenende nur ein Unentschieden beim TV 1893 Neuhausen erreichen, die derzeit auf Platz 16 stehen. Der VfL möchte sich zum Ende des Jahres in der eigenen Halle erfolgreich verabschieden und wird alles daran setzen, dem heimischen Publikum ein Weihnachtsgeschenk in Form von zwei Punkten zu bereiten.

Trainer Torge Greve:”Aue ist eine gefestige Spitzenmannschaft und eine echte Herausforderung, aber wir haben aus dem Hinspiel etwas gut zu machen und wollen das zurückzahlen. Ich würde mir wünschen das Jahr positiv abschließen zu können und mein Weihnachtswunsch wäre es, wenn wir vor einer ähnlichen Kulisse spielen können, wie wir sie gegen Minden hatten – das war großartig. Wir werden in unserer Halle alles geben, Aue muss kommen und uns schlagen, wenn sie hier etwas mitnehmen wollen !”

Geschäftsführer Michael Friedrichs:”Zu Beginn der Saison haben wir in Aue nicht gut ausgesehen. Ich erwarte von unserer Mannschaft eine Wiedergutmachung was das angeht. Wenn ich mir etwas zu Weihanchten wünschen dürfte, dann ein oder zwei Punkte, damit wir das Jahr positiv abschliessen können. Mir ist bewusst, dass das nicht einfach wird, denn Aue hat zum einen eine gute Mannschaft und zum anderen können sie kämpfen wie die Löwen. Löwen sind aber trotzdem nur die zweitgrößten Katzen!”

Die Lübecker Nachrichten verlosen zu dem Spiel vier exklusive Logen-Eintrittskarten. In der Halbzeitpause wird es eine Schecküberreichung vom Round Table Lübeck an die Lübecker Tafel geben, bei deren Sammlung unsere Spieler Tim Claasen, Maciej Judycki und Marten Franke tatkräftig unterstützt haben. Darüber hinaus hat die Mannschaft um Kapitän Martin Waschul intern gesammelt und möchte damit das Projekt Lebensträume Bad Schwartau e.V. unterstützen.

Zum Schluß sei noch auf die alljährliche LN-Sportler des Jahres Wahl hingewiesen, bei der unser Toni Podpolinski als Sportler des Jahres nominiert wurde und in der Kategorie Mannschaft des Jahres das Bundesliga Team des VfL. Hier könnt Ihr/können Sie für Toni bzw. das Team des VfL abstimmen :
http://www.ln-online.de/Sport/Sportlerwahl/Sportlerwahl-2015

Nominiert zum LN-Sportler des Jahres 2015 - Toni Podpolinski

Anpfiff in der Hansehalle an der Lübecker Lohmühle ist am 26.12.2015 ungewohnt um 18:00 Uhr.

Zurück
VfL Bad Schwartau - Mannschaft 2015-2016