Zum Einstand zwei Punkte gegen den Tabellenführer

Der VfL Bad Schwartau erwartet am Freitag um 19:30 Uhr den Tabellenführer der 2. Handball Bundesliga, den TuS N-Lübbecke in der Hansehalle.

Nachdem das Team von Trainer Torge Greve und Co-Trainer Gerrit Claasen in den beiden letzten Spielen nur denkbar knapp das Nachsehen hatte, will die Mannschaft um Kapitän Martin Waschul zurück in die Erfolgsspur auch wenn es dabei über einen Sieg gegen den Tabellenführer gehen muß. Gegen die SG BBM Bietigheim, den Tabellenvierten, musste man sich zu Hause beim 25:26 (12:12) mit nur einem Tor Unterschied geschlagen geben und in der vergangenen Woche, beim Tabellenzweiten dem TV Hüttenberg waren es beim 23:25 (11:14) nur 2 Tore, die den Unterschied machten. Auch wenn die beiden Spiele verloren gingen war man auf Augenhöhe, da sind sich die Verantwortlichen einig. Nun geht es darum diese Niederlagen zu verarbeiten und abzuhaken, damit sich alle voll auf das Spiel gegen das Team aus Ostwestfalen von Trainer Aaron Ziercke konzentrieren kann. Konzentration ist ganz sicher eine elementare Voraussetzung, um gegen eine so starke Mannschaft bestehen zu können.

Fynn Ranke (Nr. 15, VfL Bad Schwartau) und Martin Waschul (Nr. 18, VfL Bad Schwartau) klatschen ab. VfL Bad Schwartau vs SG BBM Bietigheim, Handball, 2. Liga, 25.02.17
In der Abwehr ein starkes Team, das gegen den Tabellenführer alles geben muß: Fynn Ranke (Nr. 15) und Martin Waschul (Nr. 18)

Co-Trainer Gerrit Claasen: “Wir wissen warum wir in den beiden vergangenen Spielen das Nachsehen hatten und haben dies gemeinsam aufgearbeitet. Lübbecke ist klar in der Favoritenrolle und das nimmt uns etwas den Druck. Wir haben etwas gut zu machen, die Mannschaft weiß das und ist entschlossen dies auch umzusetzen. Alle haben sich unisono verpflichtet eine entsprechende Leistung abzurufen, unser Kader ist breit genug und verfügt über ausreichend Qualität. Die will aber eben auch auf die Platte gebracht werden. Wenn alle dies tun und sich in Puncto Leistung dicht an den persönlichen 100% befinden, haben wir die Chance die Partie für uns zu entscheiden – nur dann!”

Geschäftsführer Michael Friedrichs:”Mit dem TuS N-Lübbecke kommt ein Oberkracher in die Hansehalle, sie sind der Top-Favorit der Liga und es wird unglaublich schwer sein dagegen zu halten. Wir müssen alles geben und über den Kampf und Leidenschaft zum Erfolg kommen. Dazu heißt es die Ärmel hoch zu krempeln und die gute Leistung aus den letzten Spielen zu steigern. Wenn wir dann auch noch unser Publikum im Rücken haben, dann haben wir eine Chance. Natürlich wünsche ich mir 2 Punkte zu Hause, auch damit wir für unsere neue Geschäftstellenleiterin Kim Andersen ein schönes Einstiegsgeschenk haben.”

Kim Kristin Andersen, VfL Bad Schwartau, Handball, 2. Liga, 06.03.17
Kim Kristin Andersen leitet seit dem 01.03.2017 die Geschäftsstelle des VfL Bad Schwartau in der Brockesstr. 69

Kim Andersen hat zum 01.03.2017 die Leitung der Geschäftsstelle des VfL in der Brockesstr. 69 (gegenüber der Hansehalle) auf der Lübecker Lohmühle übernommen. Sie hat Eventmangement studiert und ist Fremdsprachenkorrespondentin, damit bringt sie sehr gute Voraussetzungen für die Aufgaben beim VfL mit. Die 28 jährige hat einen neunjährigen Sohn und ist als alleinerziehende Mutter zwar neben dem Job schon gut ausgelastet, wenn dann aber doch Zeit ist, kocht und backt sie sehr gerne und macht Fitness.
Kim Andersen :”Als ich erfuhr, dass die Stelle zu besetzen ist habe ich mich direkt beworben. Als Fan war ich schon oft mit meinem Sohn bei den Spielen und habe dort natürlich auch mit meinem Hintergrund als Eventmanagerin hingeschaut. Jetzt habe ich die Möglichkeit mich selber mit Ideen und meinem Tun einzubringen und daran mitzuwirken, dass die Heimspiele für die Zuschauer noch attraktiver werden. Ich habe in der jetzt erst kurzen Zeit hier viele Menschen kennengelernt und kann sagen – das passt ! Es war die richtige Entscheidung, da bin ich sicher. Ich freue mich diese Herausforderung angenommen zu haben und möchte am Projekt Aufstieg 1. Liga aktiv mitarbeiten. Am Freitag hoffe ich auf ein gutes Spiel und wünsche uns am Ende zwei Punkte – dann wäre mein Einstand perfekt.”

Zusammen mit Maik Becker, Hauke Schult und Thomas Schober ist Sie u.a. für interne Abläufe zuständig oder auch als Ansprechpartner für Sponsoring und Ticketing. Weiterhin agieren auf der Geschäftsstelle Gudrun Wendt, Birgit Thamm, Jessica Lembke und Steven Metzner. Zusammen sorgen alle dafür, dass das Projekt Handballbundesliga funktioniert.

Zurück
Paco Barthe (Nr. 22, SG BBM Bietigheim) gegen Martin Waschul (Nr. 18, VfL Bad Schwartau) und Toni Podpolinski (Nr. 8, VfL Bad Schwartau).

VfL Bad Schwartau vs SG BBM Bietigheim, Handball, 2. Liga, 25.02.17